Mittwoch, 5. Januar 2011

Money Money Money.. ♥

must be funny
in a rich man´s world

Money Money Money
always sunny
in a rich man´s world.


Aloa ihr Lieben!

Endlich komme ich mal wieder zum bloggen.. die letzten Tage waren einfach zu stressig .__.

Momentan stecke ich total im Klausurstress, nächsten Donnerstag schreibe Ich meine erste Klausur (Linguistik) und muss dafür noch jede Menge lernen weil unsere Dozentin so viel verlangt..
Außerdem stehen noch zahlreiche andere Dinge an, unter anderem jede Menge Tests, andere Klausuren und Referate.. 
Ihr habt es bestimmt schon gemerkt:
Die Uni ist momentan mal wieder mein Leben. ):

Aaaaaaaber..
es gab diese Woche auch schon etwas sehr positives!
Wie einige vielleicht über Twitter mitbekommen haben, hatte Ich am Montag ein Vorstellungsgespräch für den Job als Arbeitsassistenz bei mir an der Uni.
Und jetzt kommt das tolle..
Ich hab den Job tatsächlich bekommen!!

Ich könnte heulen vor Freude und kann es immernoch nicht fassen das Ich so ein Glück hatte!
Was will man mehr.. eine top Bezahlung von 9€ die Stunde, jede Woche nur 2 Tage a 3 Stunden dahin, direkt in einem Gebäude auf meinem Campus und eine super nette Frau (:
Sie ist jetzt für 3 Jahre an der Uni und soll durch ihr Projekt "Barrierefreihe Hochschule" dafür Sorgen, dass endlich all unsere Gebäude und Wege behindertengerecht sind!
Sie selber hat eine Sehbehinderung weshalb meine Aufgabenunter anderem das Vorlesen und Bearbeiten von Dokumenten, Kopierarbeit, Internetrecherchen und das Begleiten zu Veranstaltungen ist.
Dadurch das Ich das rehabilitaionswissenschaftliche Profil studiere kann ich auch noch jede Menge erfahrung für später sammeln.. ich bin echt sooo glücklich ♥

Meinen ersten Arbeitstag habe ich am Dienstag und Ich bin jetzt schon ganz aufgeregt (:
Den Arbeitsvertrag etc. pp. bekomme ich heute oder morgen zugeschickt damit Ich Ihn nächste Woche direkt ausgefüllt wieder abgeben kann..
Ich kann es echt immernoch nicht fassen!

Endlich wieder ein geregeltes Einkommen.. auch wenn es "nur" ca. 220 euro im Monat sind. Dadurch das Ich allerdings noch bei meinen Eltern wohne hab ich kaum Ausgaben und somit theoretisch gesehen das ganze Geld für mich.. aber da ich ein Geizhals bin gebe ich eh nie so viel aus. ^^
Das schönste ist eh, jetzt wieder unabhängig zu sein und nicht auf das Geld meiner Eltern angewiesen sein zu müssen.. Ich habe bei mir in der Uni so viele Leute rumlaufen, die nach dem Motto "Papi-zahlt-schon" leben und sich über Leute wie mich aufregen, die sagen das sie Angst haben das Studium nicht in der Regelstudienzeit zu schaffen weil man sich zum Teil ganze Tage freinehmen muss damit man arbeiten kann.. (hatte ich bei meinem vorherigen Job z.B. .__.)
Viele von denen haben halt andere Sorgen.. aber ich kann wenigstens sagen, das ich mir Sachen von meinem eigenen Geld gekauft habe und nicht von dem Geld meiner Eltern.
Es ist nicht so, das meine Eltern mir nichts kaufen und nichts ermöglichen. Auf gar keinen Fall. Ich verdanke Ihnen sehr viel und bin froh über Ihre Unterstützung. Aber ich kann es einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren mit 20 Jahren immernoch finanziell so stark von Ihnen abhängig zu sein.
So viel dazu.
Ich hoffe ihr merkt, das mich Leute, die nichts für ihr Geld machen müssen nicht stören.. sowas schließt immerhin nicht auf den Charakter! Aber wenn sie dann auch noch SO eine Art und Weise an den Tag lege dann finde ich es einfach unangemessen..

Entschuldigt bitte den etwas langen Post, ohne Bilder oder sonstiges..
aber ich wollte euch das Ganze gerne erzählen und vielleicht hilft mir diese Verschriftlichung auch dabei, es endlich zu verstehen das ich den Job habe.(;

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,
mein IPod ruft das er Musik abspielen will (; aber  wahrscheinlich setze ich mich später nochmal an Linguistik dran.. was für ein Spaß!

Kommentare:

  1. Glückwunsch zum Job! :-) So was direkt an der Uni ist super praktisch, das mache ich auch seit einiger Zeit. Ich mag solche Leute auch nicht, die sich alles von den Eltern finanzieren lassen... bei einigen geht es vielleicht schlecht anders, wenn sie kein Bafög bekommen und zum studieren umgezogen sind, aber es nervt mich dann, wenn jemand es als selbstverständlich ansieht, dass die Eltern alles bezahlen.
    Viel Glück bei der Klausur! Bei mir gehts auch bald wieder los, kann dich da also gut verstehen, wenn etwas weniger gebloggt wird...^^

    AntwortenLöschen
  2. Awww Süße Glückwunsch!!!!! Find ich richtig super!!!
    Ich bin auch froh das ich wieder arbeiten kann. Ich hab es gehasst abhängig von jmd zu sein..
    Ich drück dir die daumen für deine klausuren!!! ♥

    Lass dich nicht stressen, du schaffst das alles :))

    :-**** ♥♥

    AntwortenLöschen